Zwischen all den Plätzchen passt doch noch eine weihnachtliche Biskuitrolle mit Karamellsauce oder?

Winterliche Lebkuchen-Biskuitrolle mit Karamellsauce

Ein Tortenklassiker in der Winter-Variante
Prep Time 50 mins
Cook Time 15 mins
Total Time 1 hr 5 mins
Course Torten
Servings 12

Equipment

  • 1 Backblech mit Backpapier
  • 1 große Rührschüssel
  • 1 Handrührgerät mit Rührbesen
  • 1 Teigschaber
  • 1 längliche Tortenplatte
  • 1 hohes Gefäß zum Sahne aufschlagen
  • 1 kleinen Kochtopf

Ingredients
  

  • 5 Eier Größe M
  • 60 g brauner Zucker
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 120 g Mehl
  • 1 EL Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 250 g Frischkäse
  • 50+20 g Butter zimmerwarm
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 30+170 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Zucker für die Karamellsauce
  • Winterdekor

Notes

Für den Biskuit den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
 In einer Schüssel die Eier eine Minute lang aufschlagen. Dann den Zucker langsam innerhalb einer Minute einrieseln lassen. Die Masse weitere zwei Minuten aufschlagen. Anschließend Mehl, Kakao, Salz und Backpulver sowie das Lebkuchengewürz miteinander vermischen. Die Mehlmischung portionsweise unter die aufgeschlagene Eier-Zucker-Masse heben mit einem Teigschaber, sodass keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, gleichmäßig verstreichen und im heißen Ofen etwa 12-15 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen holen. Ein sauberes Geschirrtuch mit Zucker bestreuen und den Biskuit darauflegen, sodass die Seite mit dem Backpapier oben ist und es einfach abgezogen werden. Den Biskuit mit dem Geschirrtuch aufrollen und auf diese Weise abkühlen lassen.
 
Für die Füllung Frischkäse, Vanilleextrakt und Butter verrühren. Puderzucker einsieben und weiter aufschlagen. Wer mag kann die Masse auch mit Rum oder Orangenabrieb abschmecken. Die Füllung auf den abgekühlten Biskuit streichen (diesen vorher sachte vom Geschirrtuch trennen). Die gesamte Biskuitplatte muss eingestrichen sein, damit jedes Stück nachher auch Cremefüllung hat. Die Platte mit der Creme nun dicht aufrollen und auf eine längliche Tortenplatte setzen.
 
Nun die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und die Rolle damit einstreichen. Am besten kurz in den Gefrierschrank stellen oder zumindest in den Kühlschrank, damit die Sahne schon kalt ist, bevor das heiße Karamell darüber gesprenkelt wird.
 
Für die Karamellsauce nun den Zucker in einen Topf geben, sodass der ganze Boden bedecktund der Zucker gut verteilt ist. Bei mittlerer Hitze den Zucker langsam erhitzen, sodass dieser flüssig und hellbraun wird. Zwischendurch immer mal wieder mit einem Schneebesen umrühren, damit sich nichts festsetzt. Dann die Butter in Flöckchen zugeben und unterrühren. Nicht wundern, das brodelt dann kurz und heftig auf und kann evtl. spritzen! Wenn die Butter sich aufgelöst hat, die Sahne zufügen und unterrühren. Auch hier brodelt es einmal kurz auf, das ist aber nicht weiter schlimm. Wer eine salzige Karamellsauce möchte, gibt nun etwas Salz hinzu. Das Karamell kurz weiterrühren, es sollte sich schnell verbinden und flüssig genug werden um die Rolle nun damit zu besprenkeln. Die Rolle anschließend direkt wieder kaltstellen, damit das Karamell schnell fest wird und die Sahne nicht verläuft durch das heiße Karamell.
 
Zum Schluss mit winterlichen Dekoren verzieren. Die Biskuitrolle kann nach einem kurzen Kühlschrankaufenthalt direkt verzehrt werden oder auch über Nacht durchziehen.
Keyword Biskuit, Torten, Winter